Verliebte Liebe - Sieben Fäden für ein Liebesnetz, das hält

IGNIS, 2012, Hardcover, 48 Seiten, € 8,80; sFr. 14,80

 

Um es klar zu sagen, dieses Buch will keine Tipps geben, wie man aus einem Ehe- oder Beziehungskonflikt heraus-kommt, sondern will Fäden spinnen, damit die Liebe bleibt.

Es gilt, das Liebesfeuer zu schüren und am Brennen zu halten.

Incl. sieben eigene Liebesgedichten. Auf You Tube klicke hier

 

 

„Mich überrascht und begeistert das Bild von den Fäden und die vielen kleinen Wahrheiten, die sich damit verknüpfen. Ich finde die Texte sehr tiefgründig und inspirierend; manche Passagen sogar tief berührend. Ein gelungenes Werk – auch weil es nicht zu lang ist.“ (F.K.)

 

„Mir gefällt ganz wunderbar, dass du so persönlich geschrieben hast - es bringt etwas zum Klingen (in mir), das zärtliche Wahrnehmung für mich/uns öffnet.“ (G.W.)

 

„Die Texte sind so stark und heben sich von allem anderen ab, was ich zu diesem Thema je gelesen habe. Sie haben eine Beziehungsdynamik, die nicht machbar und doch so einfach zu machen ist.“ (M.H.) 

 

 

 


Der Vertrauensmodus ...und die Kunst des verbindenden Neins

IGNIS, 2011 Hardcover, 72 Seiten, € 8,80; sFr. 14,80

 

„Erst eine Beziehung, die das Nein aushält, ist eine echte Beziehung.“

Wir sehnen uns nach einem Leben mit Vertrauen, aber ist das nicht nur ein Traum, der nur gelegentlich Wirklichkeit wird? Wir spüren die Angst, die unter dieser so zerbrechlichen Oberfläche Vertrauen schlummert, die Angst verletzt oder ausgenutzt zu werden. Die dargelegte Kunst des verbindenden Neins ist eine häufige, alltägliche Einladung zum Umstieg in den Vertrauensmodus.

  • Vertrauen oder Misstrauen?
  • Vom Misstrauensmodus in den Vertrauensmodus
  • Warum Nein-Sagen schwer fällt
  • Die praktischen Schritte des verbindenden Nein-Sagens
  • Das Nein und die Liebe

Im Vertrauen oder im Misstrauen zu leben, sind zwei Grundhaltungen, die entscheidende Weichen stellen, wohin unsere Welt geht.

Wesentliche Gedanken dieses Aufrufs wurden im Rahmen der Pädagogik entwickelt, sollen aber hier zusätzlich für das Alltagsleben von Erwachsenen dienlich gemacht werden.

 

Zunächst, im Teil I, gilt es verständlich zu machen, was wir mit Vertrauen bzw. Misstrauen meinen. Im zweiten Teil führen wir in die Kunst des verbindenden Neins ein, dem gestaltenden Element und der fast ständig möglichen Einladung, in den Vertrauensmodus zu wechseln. Im dritten Teil soll unser Ja und unser Nein in das Größere der Liebe eingebunden werden.

Im ersten und letzten Teil habe ich mich ausgestreckt, etwas zu fassen, was für den praktischen zweiten Teil den Horizont absteckt.

 

Wir sehnen uns nach einem Leben mit Vertrauen, aber ist das nicht nur ein Traum, der nur gelegentlich Wirklichkeit wird? Wir spüren die Angst, die unter dieser so zerbrechlichen Oberfläche Vertrauen schlummert, die Angst verletzt oder ausgenutzt zu werden.

Dass Vertrauen stärker ist, als beim kleinsten Gegenwind zu zerbrechen, davon handelt dieser Aufruf, und natürlich auch vom Gewinn, der entsteht, wenn Misstrauen überwunden wird. Aber auch der Preis, der zu zahlen ist, soll nicht verschwiegen werden.

 

 


Steilvorlage - für den Mann mit Stirnfalten

IGNIS, 2008, Paperback, 140 Seiten, € 10,00; sFr. 18,00

 

Verdichtungen (Helge Seekamp), Anregung zum Weiterdenken (Fürst Albrecht zu Castell-Castell), tiefsinnig und un-terhaltsam (Ulrich Giesekus),... dass Mann es liest und lächelt und sich selbst ein bisschen mehr versteht (Tobias Faix), dieses Buch möchte den Männern sagen, dass es gut ist, ein Mann zu sein und für jeden es einen Platz auf die-ser Welt gibt, der gar nicht so klein und unscheinbar ist, wie mancher vielleicht dachte. Ein Mutmachbuch. Dank Männergedichte, Kopfbällen (24 Männerthemen werden angesprochen) und Cartoons zum Schmunzeln.

 

 

 

 


Kindern dialogisch Grenzen setzen - ein Leitfaden für Eltern und Erzieher

IGNIS, 2001, 4. Auflage, Paperback, 137 Seiten, € 10,50; sFr. 19,80

  • Mehr als ein Rezeptbuch für die richtige Erziehung
  • Grundlegend und doch praktisch
  • Als Eltern nicht mehr "Schwanz", sondern "Kopf" sein (5.Mose 28,13)
  • Wie sich die Herzen von Eltern und Kindern finden können

Dialogisch-Grenzen-Setzen bedeutet: Am Nein wartet nicht Ärger und Streit, sondern Liebe und Vertrauen.
(siehe die dazu gehörige Website www.lebendige-grenze.de)

 

Hier kann eine russische und eine ukrainische Übersetzung gelesen, bzw. downgeloaded werden.

 

Russisch: Ваше «Нет» ребёнку: запрет или помощь?

 

Ukrainisch: Ваше "Ні" дитині: заборона чи допомога?

 

 

 

 


Schluss mit den schlechten Gewohnheiten - Sich verändern, mit Gottes Hilfe

IGNIS, 2004 Paperback, 94 Seiten, € 9,80; sFr. 16,170

 

Schlechte Gewohnheiten, wem fallen da nicht sofort einige ein?

Anderen ins Wort fallen - ungesunde Essgewohnheiten - Rauchen - Sein Zimmer nicht aufräumen - Unpünktlichkeit… Schlechte Gewohnheiten haben für uns unterschiedliche Bedeutung. Mit manchen haben wir uns arrangiert, gegen anderen schon oft den Kampf verloren. An manchen leiden wir, andere haben wir noch gar nicht als schlechte Gewohnheiten erkannt oder akzeptiert. Und wie sieht Gott das alles? Welche Erfahrungen könnten wir machen, wenn wir sie mit Jesu Hilfe veränderten! Dazu gibt dieses Buch eine Menge Impulse. Es leitet uns an, eine konkrete Gewohnheit zu verändern und gibt überhaupt Einblick, wie überhaupt geistliche Veränderungsprozesse ablaufen. Sich verändern, ohne Leistungsdruck, aber mit Nachdruck: Das richtige Maß an eigenem Einsatz ist gefragt.

 

 


Vortrag-CDs:

 

  • Vom Umgang mit Sorgen?

 

  • Glückliche Ehen – ja, gibt es denn so etwas?

 

Preis, je: € 8,75; sFr. 12,50

 

Siehe: ignis.de/webstore/publikationen/audiothek.html

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Die Jahrbücher der IGNIS-Initiative Aufgenommene Kinder

 

Die IGNIS-Jahrbücher von 1998, 1999 und 2000 sind in der Zwischenzeit vergiffen.

Wir bieten alle drei Jahrbücher als Kopie auf einer CD zusammen für 9.80 Euro (+ Versandkosten) an.

 

 

 

 

 

 

Welchen Gewinn wünschten wir dem Leser der Jahrbücher?

  • Vertiefung des Glaubens, wie sehr Gott uns und unsere Kinder liebt
  • Mehr Verständnis für kindliches Verhalten und kindliche Entwicklung
  • Neue Handlungsperspektiven für die erzieherische Aufgabe
  • Förderung der eigenen Identität als Erzieher oder Eltern und als Christ
  • Mit Jesus sich den Belastungen des Lebens stellen lernen
  • Förderung der Einheit in Familie und Ehe

Auf insgesamt ca. 500 Seiten finden Sie von Werner May als Herausgeber Beiträge zu Themen wie Urvertrauen /Scham /ausländische Adoptivkinder / Hilfe, mein Kind stiehlt / Pubertät in Adoptivfamilien / Unter Belastungen erziehen / Selbstwerterziehung / Ohne Sorgen erziehen? und vieles mehr.

 

Die Jahrbücher verstehen sich als Werkstatthefte, von "Handwerkern und Lehrlingen" (Dozenten und Studenten der IGNIS-Akademie) geschrieben.

 

 

 

Ruhen im Geist

 

Dies ist mein erstveröffentlichtes Buch, 1990, das Walter Sauter lektoriert hat. Es ist nur noch antiquarisch im Internet zu bekommen.

 

Heute sehe ich es unter zwei Aspekten:

  1. Nach fast fünfundzwanzig Jahren, seit dem Erscheinen dieses Buches, würde ich es heute anders schreiben (und natürlich durch neuere Erkenntnisse ergänzen). Vor allem die Ausführungen anhand eines trichotomen Modells (Leib-Seele-Geist) als drei separate Teile des Menschen betrachte ich heute als falsch. Die darin verankerten Erklärungen halte ich für zu vereinfacht.
  2. Wer etwas über dieses Phänomen des Ruhen im Geist wissen will, findet in diesem Buch viele Informationen und Gedanken (vielleicht gibt es im deutschsprachigen Raum nichts Vergleichbares), die ich auch heute noch weitergeben würde.

Um was geht es: In Segnungsgottesdiensten oder bei charismatischen Großveranstaltungen ist es immer wieder zu beobachten: Menschen, für die gebetet wird, fallen einfach zu Boden. Ruhen im Geist nennt sich dieses Phänomen, das weder von der Medizin noch der Psychologie hinreichend erklärt werden kann.

Vielleicht gerade deshalb scheiden sich an Ruhen im Geist auch die Geister. Befürworter sprechen davon, dass hier der Heilige Geist direkt auf den Menschen einwirkt. Zeugnisse scheinen dies zu bestätigen: Es wird mitunter von tiefem Frieden, innerer Klarheit, ja sogar von persönlichen Gotteserlebnissen berichtet, die zum Teil verändernde Wirkungen auf das Leben der Menschen haben. Kritiker dagegen warnen davor, dass es sich bei Ruhen im Geist um ein Massen- oder parapsychologisches Phänomen handelt, das man am besten verbieten sollte.

Im Spannungsfeld zwischen diesen beiden konträren Standpunkten versucht das vorliegende Buch eine Klärung. Was geschieht wirklich beim Ruhen im Geist? Welche Gefahren gibt es? Wie kann man es in der Seelsorge einsetzen?

Bestellungen bitte an info@ignis.de

Die Versandkosten betragen € 1,50 (D), €: 1,50 (A), sFR 3,00.

Ab einem Bestellwert von 15,00 € (D), € 15,00 (A), sFR 60,00

entfällt die Versandkostenpauschale.